Wieso die Praxis-Homepage online nicht gefunden wird

Google Suchanfrage Screenshot

Sie haben sich bereits vor einiger Zeit entschieden auch online mit dem Praxismarketing aktiv zu werden. Sie haben eine optisch ansprechende Praxiswebseite mit vielen praktischen Funktionen entwickeln lassen. Denn mit der neuen Homepage für die Praxis zeigen Sie nicht nur, dass Sie modern sind, sondern jetzt sind sie auch dort, wo ihre Patienten sind: online. Diesen Marketing-Kanal wollen Sie in ihrem Praxismarketing-Portfolio nicht länger aussparen.

Online, aber nicht auffindbar

Ihre Webseite ist bereits im Netzt veröffentlicht. Doch so oft Sie auch nach den für Ihre Praxis relevanten Keywords suchen, die Suchergebnisposition bleibt nicht zufriedenstellend. Ihre Praxiswebseite wird nur auf den hinteren Plätzen angezeigt. Das ist natürlich unbefriedigend und auch fatal. Eine Studie von Caphyon zeigt, dass über 70 Prozent der Nutzer ein Suchergebnis auf der ersten Seite anklicken. Auf der zweiten Seite der Suchergebnisse wird es folglich schon dünn und eine Suchergebnisposition auf einer noch tieferliegenden Seiten ist nahe an „nicht existent“. Ihr Ziel jedoch sollte es sein, mit der Webseite für Ihre Arzt- oder Zahnarzt-Praxis online gefunden zu werden und das natürlich auf einer der ersten Plätze der Suchergebnisse.

Praxiswebseite ohne Online-Marketing reicht nicht

Top-Positionen bei Google und anderen Suchmaschinen sind generell mit oder ohne Online-Marketingmaßnahmen nicht über Nacht zu erreichen. Und falls doch, dann eher mit viel Glück und nur für sehr exotische Nischensuchanfragen. Die Annahme mit der Online-Veröffentlichung automatisch auf der ersten Seite der Suchmaschinen gefunden zu werden und die Neupatienten nun die Praxis überrennen, wird enttäuscht werden.

Google & Co. Möchten Ihre Praxiswebseite erst kennenlernen

Die „Online-Roboter“ von Google und anderen Suchmaschinen liest 24/7 die Webseiten dieser Welt und lernt so Ihre Praxis-Homepage kennen, analysiert sie und bewertet sie hinsichtlich über 200 Faktoren. Neben den relevanten Keywords, der Struktur der Webseite und auch technischen Details, wie zum Beispiel ganz aktuell die mobile Optimierung, muss die Webseite vor allem leben. Stillstand, keine Besucher oder technische Überalterung führen zum Verweis auf die hinteren Suchergebnisse.

Praxis-Homepage pflegen

Verändert sich die Homepage Ihrer Praxis nach dem Online-Livegang inhaltlich und strukturell nicht mehr, bewertet der Suchmaschinen-Roboter Ihre Webseite bald als Online-Karteileiche, um die sich niemand mehr kümmert. Unrecht hat der Roboter damit nicht. Eine Homepage, die Ihrer Arzt- oder Zahnarzt-Praxis über den Online-Kanal mehr Patienten bringen soll, muss also immer aktuell sein, regelmäßig mit informativen Inhalten gepflegt werden und so organisch wachsen. Nicht nur potentielle neue sowie bestehende Patienten haben somit bei Ihnen auf der Praxiswebseite neue Inhalte zu entdecken, sondern Google & Co. auch.

Es werde Licht

In Bildern gesprochen: eine Webseite, die auf nachhaltiges Online-Marketing verzichtet ist wie ein gut eingerichtetes Kaufhaus, mit attraktiven Produkten und freundlichem und qualifizierten Personal, in dem aber versäumt wurde, das Licht einzuschalten. Mit durchdachtem und zielgerichtetem Online-Marketing schalten Sie erst das Licht auf Ihrer Praxiswebseite an.

Aktionsradius des Praxismarketings erweitern

Ohne Online-Marketing können Sie den Nutzen der Praxiswebseite nicht aktivieren und ausschöpfen. Der Online-Kanal ist im Marketing allgemein und damit auch für das Praxis-Marketing gerade deshalb so attraktiv, da Sie einfach, modern und vergleichsweise kostengünstig Ihre Reichweite und die direkte Ansprache Ihrer Patienten-Zielgruppe maßgeblich verbessern können.

Online-Marketing ist keine Zauberei

SEO, SEM, SEA, SERPs und PageRank: das Online-Marketing hält einiges an Fach-Chinesisch bereit. Dadurch erscheint es undurchsichtig, komplex und erweckt leicht den Anschein von unnützem Technik-Bohei. Richtig ist, dass es ganz ohne Technik nicht geht, Vieles aber durchaus nachvollziehbar ist. Zum Abschluss deshalb vier einfache Online-Marketing-Basics, die Sie für das Marketing Ihrer Arzt- oder Zahnarzt-Praxis beherzigen sollten:

1. Content

Texte und Inhalte mit den relevanten Keywords sind natürlich wichtig, denn nur so wissen die Suchmaschinen, welche Inhalte es auf einer Webseite findet. Wahlloses Streuen von Keywords erkennt die Suchmaschine allerdings mittlerweile. Zwangsläufig geht es also vor allem um gute, informative und Mehrwert schaffende Inhalte. So findet der potentielle oder auch der bestehende Patient auf Ihren Seiten, was er sucht und führt so nachhaltig zu mehr Website-Besuchern.

2. Traffic

Besucher auf Ihrer Webseite, sogenannter Traffic, signalisieren, dass es auf Ihrer Praxis-Homepage relevante, besuchenswerte Informationen gibt. Sind beispielsweise alle anderen Faktoren, die für die Ergebnisse einer Suchanfrage (in Sekunden) ausgewertet werden, identisch und alleine Ihr Traffic ist höher, dann wird Google Ihre Praxiswebseite positiver als andere bewerten.

3. Backlinks

Verlinkungen von anderen, relevanten und seriösen Webseiten verstehen die Suchmaschinen auch als Zeichen dafür, dass Ihre Praxiswebseite für einen Themenkreis eine gewisse Bedeutung hat. Gegenseitiges verlinken mit Webseiten sollten Sie nur in Maßen vornehmen und von Linkkäufen eher ganz absehen. Letzteres wird von Google auch mit schlechteren Suchergebnispositionen abgestraft.

4. Aktualität

Pflege und Wachstum der Seite zeigen dem stetig lesenden Roboter, dass hier auf dieser Webseite etwas passiert. Ihre Praxiswebseite lebt, wächst und entwickelt sich. Wenn Sie nach der Online-Veröffentlichung nicht mehr an ihr arbeiten, werden Sie bald im Online-Nirvana verschwinden.

Verzichten Sie nicht auf Ihr Webseiten-Potenzial

Lassen Sie die Homepage für Ihre Arzt- oder Zahnarzt-Praxis nicht brachliegen, denn Sie verschenken so das gesamte Potenzial. Ohne Online-Marketing wird der bereits in die Praxis-Webseite investierter Aufwand einfach verpuffen. Setzen Sie Ihre Praxis-Homepage aktiv in Ihrem Praxismarketing ein. Neue Patienten sollen Sie online finden, die Informationen, die sie suchen, finden und einen Termin in Ihrer Arzt- oder Zahnarztpraxis vereinbaren.