Google kündigt zweites mobiles Update an

Mobile Suchanfrage auf Google nach Zahnarztpraxis

Neue mobile Anpassung besonders für Arztwebseiten relevant

Vergangene Woche kündigte Google eine zweites Update seines Suchalgorithmus an. Die Anpassungen sollen mobil-freundlichen Seiten nochmals einen positiven Schub für das Suchergebnis-Ranking geben. Damit folgt “Mobilegeddon 2” auf das erste “Mobilegeddon”. Rund ein Jahr nach dem ersten mobilen Update trägt dies nochmals der Entwicklung in der mobilen Internetnutzung stärker Rechnung und Google verdeutlicht einmal mehr die Wichtigkeit der Mobilnutzung.

Google plant das mobile Update für Mai 2016

Der kalifornische Internet-Riese kündigte die zweite Anpassung des Algorithmus, der nochmals die Bevorzugung mobil optimierter Seiten unterstreicht, für Mai diesen Jahres an. Ein konkretes Datum ist bislang noch nicht bekannt gegeben worden. Genau wie beim ersten mobilen Update im April 2015, ist hier ein nicht zu unterschätzender Impact zu erwarten. Arztwebseiten, die nach wie vor nicht mobil optimiert sind, müssen nun mit weiteren Abstrafungen durch Google rechnen.

Das Unternehmen kündigte auf dem offiziellen Google Blog (https://webmasters.googleblog.com/2016/03/continuing-to-make-web-more-mobile.html) an, das Update solle Usern noch besser helfen, Seiten zu finden, “die relevant und mobil-freundlich sind”. Diese Sichtweise fokussiert für die mobile Suche deutlich auf zwei Ziele des Suchmaschinenbetreibers: ersten sollen Suchergebnisse relevant und zweitens mobil optimiert sein. Zwischen den Zeilen lässt sich hier ein gewichtegeres und nachgebessertes mobiles Update vermuten.

Mobile Optimierung für Praxiswebsite jetzt Pflicht

Im Bolgbeitrag betont Google jedoch auch, dass Websites die bereits im Zuge des ersten mobilen Updates mobil optimiert haben, keine Abwertungen durch das im Mai kommende Update fürchten müssen. Arztwebseiten, die bereits optimiert sind, sollten trotzdem sicherstellen, dass die Kriterien des ersten mobilen Updates aus 2015 eingehalten werden. Sie können die Webseite Ihrer Arzt-oder Zahnarzt-Praxis ganz einfach mit dem Mobile Friendly Check (https://www.google.com/webmasters/tools/mobile-friendly/?hl=de) prüfen. Sollte Ihre Praxiswebsite, hier allerdings nicht bestehen, empfehlen wir dringend vor dem zweiten mobilen Update im Mai 2016 tätig zu werden. Bereits wichtige Faktoren des ersten Updates sind die automatische Anpassung der Seite und Inhalte an die Bildschirmgröße des Endgeräts (responsives Design), anklickbare Links oder auch eine Arztwebseite die auf nicht mobil-freundliche Anwendungen wie Flash verzichtet.

Risiko für nicht mobile Arztwebseiten

Der Anteil der mobilen Nutzung an der Internetnutzung liegt mittlerweile bei 50%. Arzt- und Zahnarzt-Praxen, die Ihre Websites nun nach wie vor nicht mobil optimieren, riskieren in der mobilen Suche für die Suchanfragen nach unten zu rutschen. Da rund 60% der Nutzer auf die ersten Suchergebnisse klicken, resultiert ein Verlust in den Suchergebnispositionen unweigerlich in weniger Seitenbesuchen und damit weniger Kontakt zu potentiellen neuen Patienten. Der “Adobe Digital Index” (http://www.cmo.com/articles/2015/7/10/adi-mobilegeddon.html) hat die Webseiten im zweiten Quartal 2015 untersucht. Nicht mobil optimierte Webseiten mussten bis zu 10% an Seitenbesuchen nach dem ersten mobilen Google Update einbüßen.

Gerade als Arzt- oder Zahnarzt-Praxis hat die mobile Suche eine besondere Relevanz. Denn Internetnutzer die online nach einem Arzt oder Zahnarzt suchen, haben aktuell ein Problem, das sie in der Regel unmittelbar lösen wollen. Für die mobilen Suchanfragen trifft das nochmal verstärkt zu.

Relevanter Content bleibt auch bei Google König

Trotz des „Mobilegeddon 2“ können zwar auch nicht mobile Praxiswebseiten, gut in den mobilen Suchergebnissen positioniert sein. Das setzt jedoch hochwertige und relevante Inhalte auf der Webseite voraus. Nur so kann sogar ein nicht mobile Seite gut ranken. Am besten präsentieren Sie Ihren potentiellen und bestehenden Patienten eine Praxishomepage mit relevanten Inhalten, die auch für die mobile Nutzung optimiert sind.

Sie benötigen weitere Informationen zur mobil optimierten Arztwebseite? Kontaktieren Sie unsere Internetagentur für Arzt und Zahnarzt. Wir beraten Sie gerne.

Jetzt Kontakt aufnehmen